EL-Kurier
Motto “Ich will Spaß“Charity-Party mit Sänger Markus in Meppen  
noz.de | 27.02.2015, 19:00 Uhr

cw/pm Meppen. Auf eine Zeitreise zurück in die 1980er-Jahre begeben sich die Besucher einer Charity-Party am 28. März 2015, 21 Uhr, im Emslandsaal Kamp Meppen. Motto des Abends: „Ich will Spaß.“
Es war die Zeit der Popper und Punks, der sogenannten Null-Bock-Generation und der ersten Friedensdemos. Es war die Zeit des Nato-Doppelbeschlusses und des Berliner Mauerfalls. Karottenjeans, Tennissocken und Slipper waren ebenso angesagt, wie die Föhnfrisur und die Vokuhila-Dauerwelle. Der Mittelscheitel bestimmte die Frisur der Männer, und Frauen waren nicht glücklich, wenn ihr Shirt keine Schulterpolster hatte.
Nach Jahren englischsprachiger Disco-Musik etablierte sich damals eine deutsche Popschlagerszene unter dem Namen „Neue Deutsche Welle“. Sie verkörperte ein Lebensgefühl für die teils desorientierten Jugendlichen und gab das Signal zum Aufbruch. Es sollte wieder in die Hände gespuckt werden, und ein wenig rebellisch durfte man mit dem Maserati dann auch mal 210 fahren. Ein Leben auf der Überholspur - das war für viele damals wie ein Signal: „Ich will wieder Spaß am Leben haben.“
Nur wenige musikalische Interpreten und deren Songs sind auch heute noch bekannt. Eine davon ist Nena („99 Luftballons“), ein anderer Markus , der gemeinsam mit Nena nicht nur den Film „Ich will Spaß“ erfolgreich in die Kinos brachte, sondern mit dem gleichnamigen Musiktitel heute noch auf vielen Feten dauerhaft vertreten ist.
Besonders seine Textzeile „Und kost’ Benzin auch drei Mark 10, sch... egal, es wird schon gehn“ wurde damals als utopisch, als Science-Fiction abgetan. Heute ist das längst Realität geworden.
Sänger Markus gibt bei der Meppener Charity-Party den Takt vor. Der Teenie-Schwarm der frühen 1980er wird nicht nur seine Kult-Hits „Ich will Spaß“ und „Kleine Taschenlampe brenn“ zum Besten geben, sondern viele weitere Songs aus der Zeit der neuen deutschen Welle.
Als Vorgruppe debütiert im Saal Kamp die Band „D. and Six“, natürlich auch mit fetzigen Hits von damals für heute. Und an der „Platte“ steht mit DJ Ralf ein Meppener, der heutzutage nicht nur die Massen bei den jährlichen After-Work-Partys begeistert, sondern der in den 80ern in der Meppener Kult-Disco Barbarella sein Handwerkszeug erlernte.
Zurück an den Ort der legendären Biggenbälle dürfte viele aber auch der karitative Zweck der Party locken. Der Gewinn der „Charity meets 80’s“ wird vollständig an soziale Einrichtungen in Meppen gespendet.
Feiern, Spaß haben und Gutes tun, das ist unser Anliegen. Wir freuen uns schon auf 2018
Sie unterstützen uns :
 
 
Samstag 9.2.2019  Emslandsaal Kamp  20.30 Uhr